wowslide01 wowslide0a wowslide10 wowslide11 wowslide2 wowslide3 wowslide4 wowslide5 wowslide6 wowslide7 wowslide8 wowslide9

Als ich noch in Seengen wohnhaft war, hatte ich aus meiner Küche den Ausblick auf einen uralten Bauernhof, der einem Hans Hofmann gehörte. Er verstarb vor ein paar Jahren und nun wurde das Areal vor drei Jahren verkauft. Da eine Überbauung entstehen soll, wurde das alte Gebäude in den letzten 4 Wochen abgerissen. Man hat es zunächst nur vermutet, dann kam die Gewissheit. Auf dem Areal könnten Gräber aus dem 7. Jahrhundert ndZ gefunden werden, die Annahme bestand, weil in der Nähe schon einmal Gräber gefunden wurden. Und tatsächlich, genauso war es. Letzte Woche begann der Beauftragte des Kantons Aargau, Max Zurbuchen mit den Ausgrabungen. Zwei Plattengräber wurden gefunden mit zwei relativ gut erhaltenen Skeletten drin. Irgendwie ein interessanter Gedanke, dass ich die zehn Jahre in Seengen "Leute" als Nachbarn hatte, die schon 1400 Jahre tot waren.

Mehr Bilder und spannende Erläuterungen gibt es auf http://www.steinzeit-live.ch/    Rubrik "Aktuell"

 
Der Ausblick aus dem Küchenfenster zu meiner Seenger Zeit.
 
Abbruch der Liegenschaft Hofmann.
 
Abbruch der Liegenschaft Hofmann.
 
Der Bauplatz ist leer.
 
Die Archäologen haben ihr Zelt aufgeschlagen.
 
Die Archäologen haben ihr Zelt aufgeschlagen.
 
Bildmitte: bestatteter Mann. Rechts: wahrscheinlich seine Frau.
 
Links vom Mann sieht man ein begrabenes Kind.
 
Max Zurbuchen, der Beauftragte Grabungsleiter des Kantons Aargau.
 
Grabstätte aus dem 7. Jahrhundert ndZ.
 
Ein weiteres Plattengrab.
 
Ein weiteres Plattengrab. Die Steinplatten stammen höchstwahrscheinlich von einer nahegelegenen ehemaligen römischen Festung.
 
Blick auf meine ehemalige Wohnstätte.
 

Auf Bild klicken zum Vergrössern.