"Ich lege Dir dies oder das in den Milchkasten." Eine gängige Schweizer Redensart. Milchkasten? Welche Milch?

Als in die Jahre gekommener kann ich mich noch schwach erinnern, dass so vor 50 Jahren ein Milchmann um die Häuser zog und Rohmilch in bereitgestellten Kesseli verteilte. (In der Berner Mundart hiess er übrigens nicht Milchmann sondern "Küher" obwohl er selber wohl kaum deren besass.) Dieses stellte er dann in das "Milchkästli" unten am Briefkasten. Schon lustig, wie sich Begriffe hartnäckig halten. Der korrekte Begriff wäre gemäss Postnorm "Ablagefach", aber das kümmert die Schweizer wenig, so wie sie immer noch mit der "EC-Karte" bezahlen, die es auch schon seit bald 20 Jahren nicht mehr gibt.

Tja, mit Veränderungen umgehen ist in der Tat nicht des Schweizers Ding.