Foto by Ines Hohenbrink


Die ganze Bildergalerie siehst Du, wenn Du auf das Bild klickst.

Auf der Suche nach schönen Sujets habe ich am Sonntag die Sukkulentensammlung der Stadt Zürich besucht. Eine wunderschön gepflegte und arrangierte lebendige Ausstellung der Artenvielfalt von Sukkulenten.

Aus Wikipedia: "

Sukkulenten (von lateinisch sucus für ‚Saft‘ bzw. suculentus für ‚saftreich‘)[1] sind saftreiche Pflanzen, die an besondere Klima- und Bodenverhältnisse angepasst sind. Je nach dem Pflanzenorgan, das zur Wasserspeicherung umgebildet ist, wird zwischen Blatt-, Stamm- und Wurzelsukkulenten unterschieden, wobei alle Kombinationen möglich sind. Im Bereich der Anatomie wird flüssigkeitsreiches Gewebe als sukkulent bezeichnet.

Obwohl Kakteen nur einen sehr kleinen Teil aller existierenden Sukkulenten ausmachen, sind diese die bekanntesten Vertreter der sukkulenten Pflanzen. Im Sprachgebrauch wird deshalb zwischen Kakteen und „anderen“ Sukkulenten unterschieden."

Die 36 Mpx meiner Nikon D800 haben sich bei der Aufnahme der faszinierenden Pflanzen wieder mal besonders hervorgetan. Stacheln, Wolle, Blütenteile, alles wird in einer absoluten Detailtreue dargestellt.

Ein Zoobesuch gibt immer dankbare Sujets her, um eine neue Kamera einzutesten. Meine neu erworbene Nikon D800 ist wirklich eine erstaunliche Maschine und die 36 Megapixel ergeben eine bisher für mich ungewohnte Detailzeichnung und Brillanz der Bilder.

 

Lange hat mir die Nikon D2X gute Dienste geleistet. Aber nun ist sie halt schon in die Jahre gekommen und hat bezüglich Auflösung (10 Mpixel) nun wirklich nicht mehr den Stand der Technik aufgewiesen.
So habe ich mir nach längerem Überdenken eine gebrauchte Nikon D800 zugelegt, das zweitneueste Modell der Firma, die ich als gebrauchte Kamera zu einem erschwinglichen Preis erstehen konnte. Das ist nun wirklich Musik! Mit 36 Mpixel und Full-HD Video-Funktion leistet sie nun wirklich das, was von einer professionellen DSLR-Kamera erwartet werden darf.

Hier zwei Resultate:

 

Sancho im Garten Goldau

und hier ein Bildausschnitt

Absolute Detailzeichnung! Auch als Bildausschnitt immer noch keine Verpixelung.

Oder der Bär, den ich gestern im Wildpark Langnau ZH mit dem 210mm Objektiv fotografiert habe:

User manual